Als Sammler freut es mich immer wieder, wenn es auch mal neue, überraschende Prachtstücke zu entdecken gibt. Den 0815-Merchandise hat man mittlerweile zu genüge gesehen – die wahren Perlen sind hingegen sehr gut versteckt. Durch Zufall bin ich in der vergangenen Woche auf Tamashii Nations: Star Wars aufmerksam geworden und was soll ich sagen… wow!

Mit Tamashii Nations hat es ein japanischer Spielzeughersteller geschafft, weltbekannten Franchises einen neuen Look zu verpassen. Neben den “klassischen” Sammelfiguren (Dragonball, Godzilla etc.) sind es nämlich vor allem die “Meisho Movie Realizations”, die mich persönlich umgehauen haben. So verpasst Tamashii Nations seit 2014 beliebten Star Wars Charakteren einen neuen, feudal-japanischen Anstrich: Science Fiction meets Japanese History, das Lichtschwert wird zum Katana. Die große Besonderheit bei allen Figuren der Reihe ist die unfassbare Liebe für das Detail und die kreativen Designs, die sich das Team ausgedacht hat. So wird aus Darth Vader schnell mal ein Samurai General und die Stormtrooper gehören fortan zur Ashigaru (Infanterie der japanischen Armee).

Ich selber habe mir bislang (!) den Ronin Jango Fett sowie den Ashigaru Stormtrooper besorgt und bin einfach sprachlos. Nicht nur, dass die Figuren extrem detailliert und hochwertig verarbeitet sind – sie haben auch außerordentlich viele, sinnvolle Artikulationspunkte, sodass sie jede nur denkbare Pose einnehmen können. Die Figuren machen sich daher extrem gut in der Vitrine, da sie stilsicher aufgestellt und jederzeit angepasst werden können. Bislang haben folgende Figuren die Ehre erhalten, eine Neuinterpretation von Tamashii Nations zu erhalten:

  • Darth Vader
  • Darth Maul
  • Stormtrooper
  • First Order Stormtrooper
  • First Order Stormtrooper Heavy Gunner
  • Sandtrooper
  • Shadowtrooper
  • Snowtrooper
  • Boba Fett
  • Jango Fett
  • Royal Guard
  • C-3PO
  • IG-88

Die Liste habe ich von starwarscollector.de –> schaut hier mal vorbei, um alle Infos und Figuren aller Figuren zu erhalten!

Ein weiteres Highlight sind die vielen Zubehörteile, die mit der eigentlichen Figur kommen. Bei Jango Fett gab es neben den bereits angebrachten Händen noch zehn (!) weitere in allen nur denkbaren Posen (jeweils fünf pro Seite), zwei Schusswaffen, ein Samuraischwert inklusive Halterung, ein Jetpack sowie einen kleinen Dolch / ein kleines Messer (bin mir unsicher – aber es wird am linken Arm angebracht). Die Figuren kommen ungefähr im Maßstab 1:10 und sind daher relativ klein – was dem Detailgrad wie erwähnt aber keinen Abbruch tut. Der Vorteil an der Größe: Man kann getrost mehrere bestellen und in die Vitrine packen!

Wie bei den meisten Sammlerstücken ist es auch bei den Tamashii Nations: Star Wars-Figuren durchaus richtig, dass die Preise sich sehen lassen können. Im Schnitt kann man hier mit 80 – 120 Euro pro Figur rechnen – hin und wieder gibt es aber tolle Angebote, die man mitnehmen kann. Meine Figur von Jango Fett habe ich beispielsweise bei Amazon DE für 66 Euro (Dezember 2018) bekommen; der Stormtrooper kostete mich bei Amazon UK 59 Pfund (Dezember 2018), was ebenfalls rund 66 Euro sind. Ob die Figuren ihre relativ hohen Preise wert sind? Das muss jeder Sammler (wie immer) für sich selbst entscheiden. Ich kann euch nur mein Wort geben, dass es in Sachen Qualität und Detailgrad nur positive Überraschungen gibt und die Figuren gleichermaßen zum Sammeln als auch zum Spielen geeignet sind!

Kategorien: Review

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.