[Werbung – Geschenk] In Zeiten von Corona ist sozialer Kontakt eingeschränkt – das hält zum Glück die Post nicht davon ab, weiterhin Pakete zu liefern (danke dafür!). Heute gab es die neue Lootchest!

Was haben die Boxen von lootchest.de und Spiele wie Doom gemeinsam? Richtig – sie sind entweder HIT or MISS. Während die Februar-Box wirklich sehr nette Inhalte aufweisen konnte, konnte ich mit der Januar-Box leider gar nichts anfangen. Sind alle guten Dinge drei? Ich verrate es euch wie gewohnt mit meinem kleinen Unboxing!

Vorweg: Die März-Box hat wirklich coole Inhalte – auch wenn ich mit den meisten Franchises nichts anfangen kann. Das macht aber nichts – da ich hochwertige Goodies trotzdem wertschätzen kann!

Wie sollte es anders sein – den Anfang macht das T-Shirt Pandora Vault Hunter – im Vergleich zu den bisherigen Shirts wirklich sehr schlicht im Design, da es nur Text und kein Bildmotiv gibt. Google hat mir gesagt, dass es sich hierbei scheinbar um Borderlands handelt – cool für Fans!

Weiter geht es mit einem wirklich ausgesprochen hochwertigen, detaillierten Modell von Star Trek. Es ist wie gewohnt reine Glückssache, welches Raumschiff man bekommt – ich habe das Raumschiff von “Königin Borg” bekommen. Leider kann ich wirklich gar nicht mehr dazu sagen, da ich keine einzige Sekunde meines Lebens mit Star Trek verbracht habe – aber das Design von dem Raumschiff ist wirklich extrem cool und das Modell wie erwähnt ausgesprochen detailverliebt. Wirklich cool!

Weiter geht es mit dem Grund, warum ich zu Beginn des Blogposts den Vergleich zu Doom hergestellt habe – nämlich mit Doom Shotgläsern! Ich muss gestehen, dass mir DIESER Inhalt wirklich sehr gefällt. So kommen die zwei Shotgläser in Form von Shotgunhülsen, was natürlich vor Doppeldeutigkeit nur so explodiert. Leider sind die “Gläser” nur aus Plastik und laut Gebrauchsanleitung darf man sie nicht einmal angucken (und vor allem nicht im Geschirrspüler waschen) – aber sie sehen cool aus und die Idee ist schon wirklich gut.

Der nächste Inhalt ist der für mich wahrscheinlich unnötigste – und das in allen Belangen. Denn ich habe beim besten Willen keine Ahnung, wofür ich das Schreibset Gringotts gebrauchen kann. Da ich seit einigen Jahren nicht mehr in die (Grund-)Schule gehe und auch Harry Potter als Franchise absolut uninteressant finde, werde ich die Kobolde von Gringotts leider vertrösten müssen. (Disclaimer: Das steht so im beiliegenden Heftchen mit den Kobolden… ich habe doch keine Ahnung!)

Der vorletzte Inhalt ist ein Spider-Man Comic. Hier möchte ich gar nicht viel zu sagen – Comics sind immer ein netter Inhalt und Spider-Man ein dankbares Franchise. Ich selber lese (mittlerweile) keine Comics mehr, weiß sie als Boxinhalt aber zu würdigen. Von daher: Coole Sache!

Last but not least: Unser PLUS-Inhalt im März. Auch hier bin ich mir unsicher, wie ich ihn finden soll. So bekommen wir diesen Monat einen Stoff-Wimpel von Resident Evil mit dem Aufdruck “Welcome to Raccoon City”. Er sieht auch wirklich cool aus, der Druck ist scharf und das Design gelungen – aber wozu brauche ich einen Stoff-Wimpel? Shotgläser verstehe ich, Comics auch und T-Shirts sowieso… aber einen Wimpel? Wie immer gilt: Für Fans bestimmt cool, für “erwachsene Sammler” eher ein aufrichtiges “meh”.

Fazit: Ich muss sagen, dass die März-Box der Lootchest eigentlich wirklich nett ist. Das Shirt ist schlicht, das Raumschiff wirklich sehr schön und die Shotgläser eine nette Idee. Wimpel und Schreibset tun niemandem weh – fallen bei mir aber eher in die Kategorie “unnötig”. Ich bedanke mich aber natürlich definitiv bei meinen Freunden von Lootchest für diese Box und bin schon gespannt, welche Überraschungen uns in Zukunft noch so erwarten werden!

 

Kategorien: Review

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.